Anfrage von Franziska Raeuber und Berthold Majerus (CDU/UFR-Fraktion): Krankenstand in der Stadtverwaltung

Bericht aus der Bürgerschaftssitzung vom 19. Mai 2021
21. Mai 2021
Anfrage von Dr. Heinrich Prophet: Leichtathletikstadion
7. Juni 2021

Anfrage von Franziska Raeuber und Berthold Majerus (CDU/UFR-Fraktion)
Krankenstand in der Stadtverwaltung



In Beiträgen aus den Medien konnte man entnehmen, dass es in letzter Zeit in einigen Bereichen der Stadtverwaltung zu Personalengpässen kam. Personalengpässe können durch verschiedene Gründe, u. a. auch durch Krankenstände von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entstehen. Daher bitten wir den Oberbürgermeister um die Beantwortung folgender Fragen:

  • 1. Welche aktuellen Gründe führten in den letzten beiden Jahren und führen gegenwärtig zu Personalengpässen und in welchen konkreten Personalbereichen?
  • 2. Wie hoch ist der aktuelle Krankenstand von Januar bis Mai 2021 im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2020?
  • 3. Wie hoch ist der Krankenstand von 2020 im Vergleich zu Vorjahren 2019 und 2018? Sind Auswirkungen der Corona-Pandemie erkennbar?
  • Bitte schlüsseln Sie den Anteil der Abwesenheitszeiten prozentual für die o. g. Jahre wie folgt auf nach: Alter, Angestellte/Beamte, Geschlecht, Stadtverwaltung gesamt, einzelne Senatsbereiche, Langzeiterkrankungen, Arbeitsunfähigkeit mit/ohne Krankenschein, Arbeitsunfähigkeit aufgrund der Erkrankung von Kindern, Mutterschaftszeiten/Elternzeiten etc., Reha-Aufenthalte, Zeit für Pflege von Angehörigen, Dienstunfälle, Quarantäne aufgrund von Corona-Erkrankungen
  • 4. Wie schätzt der Oberbürgermeister die Zeiten der krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit ein?
  • 5. Welche Maßnahmen wurden und werden seitens der Stadtverwaltung unternommen, um den Krankenstand zu senken?


  • gez. Franziska Raeuber gez. Berthold Majerus

    Anfrage als PDF

    1Anfrage 2021/AM/2332 als PDF